Testergebnis
Die Besten Wasserkaraffen

Wie ermitteln wir die Testsieger?

Unsere Technologie analysiert Kundenzufriedenheit und Einkaufsverhalten. Aus diesen Daten errechnen wir unsere Empfehlungen - übergreifend und in drei Preisklassen.
So finden Sie bei uns nur die wirklich besten Produkte und sparen sich viel Zeit, da Sie nicht selbst suchen und vergleichen müssen.

Stand: 18.02.2019 - 05:37 Uhr

Eine Wasserkaraffe ist ein gläsernes Gefäß, das meistens relativ schlank ist und circa einen Liter Flüssigkeit fasst. Sie ersetzt die Glas- oder Plastikflaschen und sieht auf einem gedeckten Tisch oder Buffet einfach ästhetischer aus. Natürlich können auch andere Flüssigkeiten, wie zum Beispiel Limonade, Tee oder alkoholische Getränke in einer Wasserkaraffe serviert werden. Der Begriff „Karaffe“ stammt aus dem Arabischen und steht für alle Gefäße, die aus Glas bestehen.

Benutzung der Wasserkaraffe

Die Handhabung einer Wasserkaraffe ist sehr einfach. Man füllt Wasser in die Karaffe und kann es nach belieben noch mit Limetten, Zitronenschnitzen, Äpfeln, Orangenscheiben, Ingwer oder Waldmeister verfeinern. Ebenfalls sehr lecker ist aromatisiertes Wasser mit Zeszen von Zitrusfrüchtenm die man mit einem Zestenreißer oder einem Sparschäler herunterschneiden kann. Der Deckel verschließt die Karaffe und sie ist dann zum Ausgießen bereit.

Material der Wasserkaraffe

Die meisten Karaffen bestehen aus Glas, da dieses umweltfreundlich, mehrfach verwendbar und hochwertig ist. Es gibt auch günstigere Modelle aus Kunststoff oder Plastik, doch diese sehen nicht ganz so schön aus. In den meisten Deckeln ist ein Sieb integriert, das Eiswürfel oder sonstige Zusätze davon abhält beim Ausgießen ins Glas zu schwappen.

Eine Karaffe ist eigentlich spülmaschinenfest. Sie nimmt je nach Größe aber relativ viel Platz in der Maschine weg und wenn sich sowieso nur Wasser darin befindet kann man sie genauso gut von Hand reinigen, da sie dann kaum verschmutzt ist.

Sonderangebote
für Küche & Haushalt